65plus23 / E-Bike

10. Oktober 2018

Abschied vom MountainBike – so schnell wird man 80 😉

Meine Aussage „E-Bike fahre ich erst wenn ich ALT bin, ja so mit 75/80 Jahren“.
Ja und  ……..   so schnell wird man alt!

Vor ca. 10 Tagen habe ich mich für meine 1. Testfahrt
mit einem E-Mountainbike entschieden!
PROBLEM ERKANNT, PROBLEM GEBANNT?!


 Die Entscheidung vor einigen Jahren
– Für mein „altes“ Mountainbike –

Vor einigen Jahren hatte ich mich
vor allem wegen der Rahmenfarbe
weiß mit dunkelrotem Schriftzug
entschieden.

Dass dieses MB in der Rahmenhöhe
10 cm für mich zu hoch war und ich
zudem auch noch mit Herrenstange fahre,
war für mich ja kein Problem,
da dachte ich auch noch
nicht so weit.
Das wollte ich und ein kleineres war nicht zu kriegen.


Doch jetzt nach ein paar Jahren
musste ich nach längeren Strecken immer schon rechtzeitig
überlegen – wann will ich denn absteigen??

Und erschwerend kam noch dazu,
dass im Falle eines schnellen, unkontrollierten Abstieges,
bedingt durch den 10 cm höheren Rahmens und die Stange,
die Gefahr eines Beckenbruchs
schon sehr naheliegend sein kann.


Bei den MB Touren sind mir jahrelang
die Fußzehen und teilweise auch Hände eingeschlafen.
Schmerzen an den Sitzknochen waren keine Seltenheit.
SPORT ist nicht immer schön.

Und jetzt nachdem ich mich informierte
und eventuell doch einen neuen Sattel
zulegen wollte, hat mich der Fahrradspezialist
aufgeklärt, das dies alles mit dem
falschen Sattel oder der
falschen Sitzposition zusammenhängt.
Dies hat zur Kompression von Nerven oder
Blutgefäßen geführt, vermindert die Durchblutung
und führt zu Taubheitsgefühlen in den Zehen.
Erkenntnis nach so vielen Jahren!


Und so kam ich zu dem Entschluss, nichts mehr
in das Fahrrad zu investieren
sondern ich
„schaue ich mir ein E-Bike an“
und ich muss schon sagen, es ist HIMMLISCH :))

Es gibt keinen Anstieg mehr, der zu hoch ist.
Man hat das Gefühl, jemand schiebt von hinten,
ganz locker tritt man weiter.


Nur, ein E-Bike fahren mit tiefem Einstieg,
das Rad für die „Ältere Generation“,
(dazu fühle ich mich noch so jung ;))
gefällt mir nicht.

Und eine Stange, die brauche ich noch,
jetzt vielleicht nur noch halb so hoch.
Mit dem kleinen Hilfstrick
„Man kann das Rad vor dem Aufstieg, leicht schräg halten,
und dann das Bein darüber heben“.
Das ginge auch noch für mein
geliebtes Mountenbike!


Es gibt eine riesige Auswahl an E-Bike,
verschiedene Motoren, Stärken, Rahmenmodelle und Farben.
Unheimlich viele Extras.
3 Fahrradhändler haben wir hier in unserer Gegend
getestet und nur einen Händler fanden wir perfekt.
Die Aussage eines Händlers in Ludwigshafen ein „NoGo“
„Man kauft kein Rad das einem gefällt,
sondern das Rad das zu einem passt,
egal welche Farbe und Form!“


Mein FAZIT –
Mir muss das Rad vom Äußeren her gefallen,
sonst fahre ich es nicht gerne!

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.