65plus122 / Taufe und Fotografieren

17. Januar 2019 Handliche Sony Kamera und I-Phone
Unsere 1. Taufe des Enkelkindes im Dom zu Limburg gestaltet sich von Anfang an etwas schwieriger.

Erstes wurde die von mir hausgebackene Tauftorte nicht so wie man sich es vorstellt :(, zweitens war die Anfahrt schwierig und zum guten Schluss fehlten die Fotos als Erinnerung.

Die Anfahrt zum Dom in Limburg, gestaltete sich trotz Navigation, durch die Altstadt kompiliziert.
– so schnell bekommt man Kontakt –
Nach langem Suchen und Nachfragen bot sich ein freundlicher Stadtbewohner an mit uns hinauf zufahren und dann diese paar Meter (ca. 5 Min.) – kurze Strecke – wieder zu Fuss zurück zu gehen. Hatte sich aber doch noch erledigt, wir wurden dann persönlich abgeholt und durch die Altstadt dirgiert. Fahrtzeit mit dem Auto ca. 10 Min.


Während der Taufe durfte fotografiert werden! Aber was tun, wenn jedes Foto mit der Kamera total unscharf ist. Es gibt im Leben normalerweise
nur eine Taufe und kein einziges Foto. Geht nicht, gibts nicht! 
Für was hat man immer sein Handy griffbereit?
Eine Kamera ist eingebaut und das Handy liefert immer top Fotoqualität. 
Denn ein paar Erinnerungsfotos müssen sein.

Problem ist nur alle Fotos, zur Weiterverarbeitung, auf den PC zu übertragen. Und wer ein gutes Gedächtnis hat 🙂 vermisst eine ganze Reihe von
Bildern – es sind immer die interessantesten. Alle sind auf dem Handy angezeigt, allerdings nur ca. die Hälfte auf dem PC.

Man kann die fehlenden Fotos mit viel Umstand vom Handy, per Email auf einen anderen Mailaccount schicken und dann abspeichern.

Ein riesige Problem vom IPhone ? NEIN!
Ich habe mir von einem Fachmann sagen lassen, das dies eine Spezialität von Apple ist, sie wollen alle Daten auf Ihrer ICloude.
Daten speichern und Geld verdienen.


Nun hat sich das nächste Problem mit meiner Kamera auch gelöst, in dunkleren Räumen muss man einfach immer den Blitz zu schalten. Wer weiß den so etwas?

Nun ist die Taufe schon gelaufen, aber ein nächstes Fest wird es sicher geben. Wenn man es bis dahin nicht schon wieder vergessen hat.
Man kann sich alles merken, nur nicht mehr solange!

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.