KINDERBILDERBUCH – Frido und sein Hubschrauberauto

Was macht man in Coronazeiten, wenn man zu seinem Enkelkind keinen ständigen, näheren Kontakt haben kann.

Um ihm auch in dieser Zeit nah zu sein, habe ich mich entschlossen ein Kinderbuch zu schreiben und zu malen.
Die Frage wie fange ich an und wer sind die Hauptfiguren in meiner Geschichte. So fing es an. KITA geschlossen und er knapp 2 Jahre alt, musste beschäftigt werden.
Sie bauten aus einem Umzugskarton ein Hubschrauberauto. Das war die Idee!

Alle Kinder lieben Tiere und oft wird als Frosch durchs Kinderzimmer gehüpft. Also ein passendes Tier als Figur habe ich gleich gefunden, der Frosch. Und der Name Frido gefiel mir dazu. So baute Frido Frosch das HSA mit Lenker, Blinker, Propeller mit seinem Werkzeugkasten.

Nun braucht der Frosch aber noch ein paar Freunde. Ich gehe die Tierwelt durch. Ich kann mich nicht entscheiden zwischen der Grille und der Ameise. Da der Frosch aber auch 2,3 Freunde haben kann, nehme ich einfach die fleissige Ameise. Der Name Mia passt hervorragend zur Ameise. Nach einem Probebild mit einem Grasshopper, ist Miss Grilie mit im Boot.

Die nächsten Gedanken, wie wir eine Geschichte draus und ich weiss noch nicht. Auch ob sie gut ankommt, bei so einem kleinen Kind?

Nun ist nach fast 1/2 Jahr gemalt und die passende Geschichte erzählt. Ich bin sehr gespannt ob es bei meinem Enkelkind gut ankommt.
Jetzt ist das Buch schon in der Druckerei um in Buchform gebracht zu werden.

 

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.