Chinesische Augenmassage contra Lymphdrainage

13.01.2010
Was bewirkt meine sanfte Augenmassage? Angefangen hat es durch einen Zeitungsbericht im Sommer.
Darin beschrieben wurde, eine seit Jahrzehnten von chinesischen Schülern vor Schulbeginn angewandte Technik.
Angeregt werden bestimmte Meridianpunkte oder auch Fengchui-Punkte genannt, nach der traditionelle Chinesischen Methode (TCM).
Durch diese Massagetechnik soll die Sehkraft und die Muskulatur der Augen gestärkt werden. Vorbeugend auch gegen Hagel- und Gerstenkörner.


Da ich offen bin für alle natürlichen Anwendungen, dachte ich „das kann ja nicht schaden und Zeit genug habe ich ja jetzt, in Coronazeiten“!So wendete ich diese Übungen 2 – 3 x am Tag an um etwas gegen die nachlassende Augenleistung zu unternehmen. Sehr entspannend fand ich diese Übungen! UND ……
die „Spätfolgen :))“ waren für mich nicht nicht absehbar. Welch eine Überraschung „Zeit- und Kostenersparnis“!


Seit Jahren gehe ich 2x wöchentlich zur Lymphdrainage, auch zu Coronazeiten, mit dieser unerträglichen Maske. Mache zusätzliche Übungen Zuhause und im Freien damit die Lymphe gut arbeiten können.
Der nächste Termin steht an.
Auf die Frage meiner Krankengymnastin, was ich gemacht habe, musste ich erst überlegen. Keinerlei Lymphstauung und ich war jetzt Wochen nicht in der Praxis.
„Im Moment ganz wenig Sport, eher Stubenhocker! Viel sitzen, vor dem PC oder mit einem Buch in der Hand :))
Doch – auch noch die tägliche Augenmassage“.
Das war es! Mit diesen Übungen habe ich diesen Lymphdruesenstau einfach wegmassiert.

Es ist für mich immer noch unvorstellbar, welche positven Auswirkungen eine solch kleine Übungsmassage hat.
Nun muss ich nicht mehr so regelmäßig zur Lymphdrainage, also Zeit und Geld gespart :)).


Ein zusätzlicher positiver Effekt, meine immer während verstopfte Nase – ist plötzlich frei! Wenn alles so einfach wäre.


Übung 1 – Mit Daumen und Zeigefinger auf den sogenannten Jingming-Punkt pressen (beide Seiten der Nasenwurzel)
Übung 2 – Beide Daumen an die Schläfen drücken, mit den Zeigefingern fest über die Augenränder streichen
Übung 3 – Mit den Zeigefingern, den Sibai-Punkt (unter den Augenrändern) in den Tränensäcken massieren.
Übung 4 – Die Finger beider Hände umfassen den Hinterkopf. Mit den Daumen die Fengchi-Punkte zwischen Nacken und Ohren massieren.

 

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.