Kunststoff überall

Ich staune immer wieder. Wieviel unnötigen Kunststoff bzw. Folieverpackungen noch immer verwendet bzw. verschwendet wird. Und das UNNÖTIGERweise.

Damit es nicht zu langen Wartezeiten und Stress für die Verkäuferinnen kommt, haben wir unser Fleisch für die Feiertage in unserer Metzgerei für den Tag vor Heilig Abend vorbestellt! Alles funktioniert reibungslos bei der Abholung.

Das große Staunen kam erst beim Auspacken der festverschlossenen Papiertüte. Es waren 2 riesige Kunststoffbeutel, in denen das „frische“ Fleisch eingeschweißt war. Die Stärke der Kunststoffbeutel war 3 x so dick wie normal.

Ich bin davon ausgegangen das die Ware früh morgens gerichtet wird und den Tag in der Kühlung verbringt.
Wenn ich einkaufen gehe, kann es auch passieren, dass unter Zeitdruck die Metzgereierzeugnisse in der Tüte im Kühlschrank gelagert werden. Was kann da schon passieren?

Es wird mir nie mehr passieren, dass ich frisches Fleisch vorbestellt.

25.12.2021 in der Käseabteilung kaufe ich „frischen“ Käse für Sylvester. Der nette Verkäufer schneidet mir den Käse auf Wunschstärke.
Selbst klopfe ich mir auf die Schulter „soviel Folie eingespart“ da beginnt er zwischen die einzelnen Käsescheiben Folie zu legen. Auf meinen Wunsch keine einzulegen, kam der Kommentar „aber bitte morgen nicht reklamieren, dass die Scheiben zusammen geklebt sind“. Ich werde ihm berichten.

In der Fertigpackung sind die Raclettscheiben auch nicht noch einzeln unterlegt und kleben auch nicht zusammen.

Zuhause habe ich sicherheitshalber einfach die Scheiben immer versetzt gelegt und denke damit bin ich auf der sicheren Seite.

So einfach kann man Folie einsparen.

Immer wieder stelle ich fest, gerade in der Metzgerei wird immer noch zu viel Folie verwendet.
Das Einpackpapier ist auf der Innenseite mit zusätzlich Folie verstärkt und das für einen Wurstaufschnitt!
Bei einem Fleischstück kann ich das noch verstehen.

Es gibt eine Metzgerei die fast ausschließlich alles in einer festen durchsichtigen Kunststofffolie eingepackt.

Muss das sein??? Es muss doch entsorgt und wieder aufbereitet werden.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.