65plus58 / Brotbackversuche

14. November 2018
Käsekuchen geht immer !!!!

Ich backe SAUERTEIGROGGENBROT!!
So ein richtiges gutes Brot mit Geschmack „Wie früher“!

brot backen, bauernbrot wie frueher,

Das erste Brot letztes Mal, war genau der Geschmack und
ich dachte, da kann ja nichts mehr schief gehen, das geht immer!

Falsch!


Je mehr man sich informiert, je mehr erfährt man.
Es gibt unendlich viele Möglichkeiten.
Das  Anstellgut, der Sauerteig, die Autolyse,der Vorteig,
das Brühstück, das Kochstück, mit oder
ohne Hefe, Hefewasser natürlich selbst angesetzt.

Zum Brotbacken braucht es eine genaue Zeitplanung.
Das Anstellgut muss Tage vorher bereit gestellt werden,
der Sauerteig entsteht über das
Anstellgut und muss auch mindestens 1 Tag gehen.
Das Brühstück ist das einfachste,
einfach einen Tag stehen lassen,
gibt dem Brot eine längere Frische.

Dann gibt es aber auch die Variante, mit altem,
fein gemahlenem Brot, den Teig noch besser zu machen.


Nachdem ich mir, über Wochen in verschiedenen Foren,
YouTube und Fernsehberichten endlich den hoffentlich,
richtigen Überblick verschafft habe, muss es ja super funktionieren.
Aber den letzten Versuchen nach, bin ich noch lange nicht am Ziel.

Meist war der Teig zu flüssig, trotz Rezeptangabe.
Habe ich mehr Mehl als angegeben dazu geknetet, war das Brot zu hart.

Der nächste Versuch,
(das Rezept / Plötzblog , war von einem 9-jährigen Jungen,
da hatte schon ein ungutes Gefühl)
wieder total flüssig. Auch mit etwas mehr Mehl wurde es nicht besser.
Ich füllte es nach der Gare einfach in eine Kastenform,
da die Menge für 1 kg angesetzt war,
reichte die Form nicht aus und
ich füllte den restlichen Rest in eine kleine runde Springform.

Beide Brot musste ich nach der Backzeit,
aus den Formen rausmeißeln.
Außen schön braun und innen ein nasser, feuchter Teig.

Schon bei der Zubereitung hatte ich mich gefragt,
ob die hohe Wasserzugabe nicht ein Druckfehler war.
Aber der Plötz muss es ja wissen!


Neuer Versuch, aus lauter Angst
vor Mehlverlust, habe ich nur die
halbe Menge genommen und alles
passend umgerechnet.

Nach Ende der Backzeit hatte es schon
Ähnlichkeit mit einem Brot,
allerdings steinhart.
Als Wurfgeschoss sicher gut geeignet


Das nächste Mal wird es besser und es gibt sicher ein nächstes Mal.

Anmerkung – und es gab ein nächstes Mal,
ein Weizenbrot und das war richtig gut.
Mit dem Sauerteig muss ich noch üben.

Es ist noch kein Bäcker vom Himmel gefallen.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.