Wohnungen für Senioren

„Investoren entdecken die Moral“ der Bericht in der Süddeutschen Zeitung vom 22.01.2022

Sozial geförderte Wohnungen für Senioren/innen ist als Kapitalanlage attraktiv?
Abgeschlossene, bezahlbare, kleinere Wohnungen für den letzten Lebensabschnitt der Senioren.
So haben die Investoren ihr Herz für die älteren Menschen entdeckt.

Für mich stellt sich hier die Frage, „umsonst ist der Tot und der kostet das Leben“.

Bezahlbarer Wohnraum oder günstiger Eigentumserwerb für Senioren! Womit wollen die Investmentfirmen ihr Geld verdienen?

Über die angeführten Objekte der verschiedenen Investoren habe ich mich bereits informiert!

Riesige Wohnanlagen mit sehr vielen Wohneinheiten. Viele ältere Menschen werden sich darin verlaufen und trotz der Vielzahl an Senioren wird es doch sehr anonym und einsam sein.

Dabei ist ein neues Projekt in Lindenberg/Allgäu eine kleinere Wohnanlage erstanden die sehr gut geplant ist.

Deutschlandweit möchte der Gründer Herr Rehberg von Lively eine neue Wohnkette errichten
Das erste Quartier steht im westfälische Gronau „Weiße Dame“ eine alte Spinnerei, mit 123 Apartments!

Auch die städtische Wohnungsgesellschaft Gewo in Speyer, baut Wohnungen.

Damit blicke ich sorgenvoll in meine Zukunft.
Schade, trotz unserer toll ausgebildeten Architekten, mit dem heutigen Design was alles machbar ist, werden solche fantasielosen Mehrfamilienhäusern geplant und gebaut.

Meinen letzten Lebensabschnitt in einem solchen Haus zu verbringen, stelle ich mir schon trostlos vor!

Bin ich zu anspruchsvoll?

Mich würde brennend interessieren, wie andere Menschen in diesem Alter über solche neue Wohnformen denken!

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.